Sekundärengineering:

Definition:

Der Begriff „Sekundärengineering“ setzt sich aus den zwei Wortbestandteilen „sekundär“ und „Engineering“ zusammen.

Der Begriff „sekundär“ lässt sich aus der Elektrotechnik herleiten, da in der Elektrotechnik Geräte eines Netzes, welche nicht direkt an einer umzuformenden Spannung anliegen, als Sekundärgeräte bezeichnet werden. Man spricht hier auch von einer anliegenden „sekundären Spannung oder Steuerspannung“.

Der Wortteil „Engineering“ bringt nur noch die Planungskomponente („to engineer“ = planen, konstruieren) in das Wort mit hinein.

 

Übersicht über das Sekundärengineering:

Die Aufgaben im Sekundärengineering sind das Erstellen von Stromlaufplänen, das Berechnen der Selektivität der elektrischen Anlagen, das Auslegen des Kabelquerschnittes, usw. Auch die Anfertigung von Bestelllisten ist eine Teilaufgabe im Sekundärengineering.

Mit Verwendung verschiedener Planungssoftware wie z.B. RUPLAN werden die Stromlaufpläne erstellt. Diese werden dann je nach Zweck auf die Baustelle zur Ausführung oder an den Kunden zur Überprüfung geschickt.

Um auch im „Worst-Case-Fall“ die Sicherheit der Anlagen gewährleisten zu können, wird die Selektivität der Anlage und die Kabelauslegung berechnet.

Auch die Anbindung an die Schnittstelle mit der Netzleitstelle wird von uns geplant.

 

Aufgrund langjähriger Erfahrungen im Bereich des Sekundärengineerings kann Cteam Anlagentechnik GmbH bereits auf eine umfassende Datenbank an Vorlagen zurückgreifen.

Cteam Anlagentechnik GmbH erbringt im Sekundärengineering Leistungen für Steuerungstechnik, Schutztechnik, Leittechnik, Eigenbedarf usw.

Durch die Verwendung der neuesten Software, kontinuierliche Optimierung der Abläufe und fortlaufende Qualifikation der Mitarbeiter, treffen Sie mit der Cteam Anlagentechnik GmbH als Partner die richtige Entscheidung.

Applikationen  

  • Steuerungstechnik
  • Schutztechnik
  • Leittechnik
  • Eigenbedarf
  • Messung und Zählung
  • Schaltgeräte
  • Installation

Leistungen

  • Stromlaufpläne
  • Schutz-/Leittechnikschema
  • Aufbauzeichnungen
  • Signallisten
  • Kabelübersicht/-listen
  • Funktionsbeschreibung
  • Verriegelungspläne
  • Schnittstellenpläne
  • Belegungspläne
  • Kabeldimensionierung
  • Verbraucherlisten
  • Installationspläne
Tools  

  • RUPLAN (EVU-, DWG/DXF-,
    Hybrid-, PDF- und QS-Modul)
  • Engineering Base
  • VPraster
  • Acrobat X Pro
  • AutoCAD